fbpx
Loading Events

« All Events

Jahres-Weiterbildung KONFLIKT UND WANDLUNG

9. April 202113. February 2022

Ort: Online

Konflikt und Wandlung

Veränderungsprozesse in Beziehungen, Teams und Organisationen gestalten

Jahres-Weiterbildung – jetzt online mit zusätzlichen Leistungen!

Wie können wir Konflikte oder lähmende Spannungen in unserer Organisation, im Team, in unseren Beziehungen und in uns selbst facilitieren und lösen?

In der Jahres-Weiterbildung Konflikt und Wandlung werden Methoden und Konzepte der Prozessarbeit und Weltarbeit (Worldwork®) vermittelt, um den komplexen Herausforderungen im beruflichen Alltag zu begegnen. Hierzu gehört, Burnout vorzubeugen und sich mit Konkurrenzverhalten, Mobbing, Konflikten und Rangdynamiken auseinanderzusetzen. Und Sie lernen Störungen im System zu erkennen, aufzugreifen und kreativ zu nutzen, auch wenn Entscheidungsträger oder die Organisation selbst unbeweglich erscheinen. Anhand praktischer Übungen erfahren Sie, wie Sie die Funktion und Wirkung Ihrer Rolle in Verbindung mit Ihrer Persönlichkeit konstruktiv einbringen können und wie Sie die Kommunikation im Team und in Ihrer Organisation verbessern und größere Zufriedenheit erleben können.

Die Weiterbildung richtet sich an alle, die daran interessiert sind, Spannungen und Konflikte in ihrem beruflichen oder persönlichen Umfeld aktiv zu lösen.  Sie eignet sich für Menschen aus den unterschiedlichsten Berufsfeldern: Bildungs- und Gesundheitssystem, Beratungsstellen, Unternehmen und gemeinnützige Organisationen. Sie lernen Methoden für das Facilitieren von Veränderungsprozessen anzuwenden.

Sie können sich auch erst nach dem ersten Modul für die Jahresweiterbildung anmelden.

Mehr Infos

Die Module – Konflikt und Wandlung

Modul 1: Konflikte und Beziehungsdynamiken
09.-11. April 2021
Freitag und Samstag: 09:30-11:00 / 11:30-13:00 / 15:00-16:00 / 16:30-18:30 Uhr
Sonntag: 09:30-11:00 / 11:30-13:00 Uhr
Umgang mit Vorwürfen, Anschuldigungen und Affekten; innere und äußere Kritik als Anstoß zur Veränderung nutzen; direkte, indirekte und unwillkürliche Kommunikation und Konfliktphasen erkennen; Konfliktzyklen durchbrechen und transformieren. Mehr hier.

Modul 2: Wie bewege ich mich im Spannungsfeld von Rang- und Machtdynamiken?
13.-15. Mai 2021
Donnerstag und Freitag: 09:30-11:00 / 11:30-13:00 / 15:00-16:00 / 16:30-18:30 Uhr
Samstag: 09:30-11:00 / 11:30-13:00 Uhr
Rollen, Rangdynamiken und hierarchische Strukturen in der Interaktion erkennen und erforschen; das Selbstbild reflektieren und die eigene Kraft und Privilegien erfahren und nutzen.

Modul 3: Tiefe Demokratie, Diversität und Ausgrenzung
25.-27. Juni 2021
Freitag und Samstag: 09:30-11:00 / 11:30-13:00 / 15:00-16:00 / 16:30-18:30 Uhr
Sonntag: 09:30-11:00 / 11:30-13:00 Uhr
Bewusstsein über „ich bin auch du“ und ein tiefes Interesse und Mitgefühl für das größere Ganze entwickeln; Konfliktlösung, Gewaltprävention und Umgang mit Mobbing, kollektivem und transgenerationalem Trauma.

Modul 4: Rollen und Geistrollen – Die Emergenzebene im Gruppenprozess
17.-18. September 2021
Freitag und Samstag: 09:30-11:00 / 11:30-13:00 / 15:00-16:00 / 16:30-18:30 Uhr
Diese Zusatzmodul dient als Vorbereitung für die Arbeit mit Gruppen- und Teamdynamiken.
Wir stellen die Arbeit mit Rollen und Geistrollen vor und üben in kleinen Teams erste Schritte im Gruppenprozess;
Wir erforschen den Wechsel und die Beziehung zwischen Konsensusrealität/ Rangdynamiken und Emergenzebene.

Modul 5: Mitten im Feuer: Team- und Gruppenkonflikte als Triebkraft zur Transformation
19.-21. November 2021
Präsenz-Veranstaltung in Wuppertal
Freitag und Samstag: 10:00-13:15 und 14:45-18:00 Uhr
Sonntag: 10:00-13:00 und 14:00-16:00 Uhr
„Gruppenprozess“ als Methode irritierende Teamstrukturen und polarisierende Perspektiven zu facilitieren; Rollen und Geistrollen, Hot Spots, Grenzen und temporäre Lösungen erkennen; Ressourcen aktivieren und Diversität als Potential zur Transformation nutzen.

Modul 6: Leadership, Eldership und Mindfulness
14.-16. Januar 2022
Präsenz-Veranstaltung in Wuppertal
Freitag und Samstag: 10:00-13:15 und 14:45-18:00 Uhr
Sonntag: 10:00-13:00 und 14:00-16:00 Uhr
Durch innere Arbeit eine Meta-Position und ‚Mindfulness‘ entwickeln; der eigenen Berufung und Vision folgen; Teamdynamiken als Teammitglied facilitieren und die eigene Führungskraft entdecken.

Inklusive Kompakt-Seminar
Für alle, die nicht am Kompaktseminar 2021 teilgenommen haben, ist die Teilnahme am Kompaktseminar 2022 inklusive.

Der Paricipant Facilitator – Leiten und moderieren ohne Weisungsbefugnis
16.-20. Februar 2022
Präsenz-Veranstaltung in Wuppertal
alle Tage: 10:00-13:15 und 14:45-18:00 Uhr
Sonntag: 10:00-13:00 und 14:00-16:00 Uhr
In dieser 5-tägigen Fortbildung, die wir 2020 neu entwickelt haben, erlernen Sie die wesentlichen Methoden partizipativer Facilitation.
Der Fokus: Vertiefung Ihrer Leadership-Kompetenzen in Konfliktsituationen, z.B. z.B. aufgrund unterschiedlicher Funktionen, Positionen und Rollen im Unternehmen, Teams, Gemeinschaften und Gruppen; Erkennen eigener Verhaltensmuster, Glaubenssätze und Konfliktauslöser; bewusste Wahrnehmung von atmosphärischen Störungen und Konfliktpotentialen; Einbeziehen von nonverbalen Signalen und konstruktivem Feedback, um Entwicklungsprozesse aktiv mitzugestalten.

Alle Module bestehen aus Theorievermittlung, praktischen Übungen in Dyaden und Kleingruppen, Life-Demonstrationen, Fallarbeit, Selbstreflexion und Supervision.

Kursleitung: Team des Instituts für Prozessarbeit Deutschland

Kosten: 3300 € für die Jahres-Weiterbildung inklusive Kompakt-Seminar für Privatzahler; Preise für Firmenkund*innen auf Anfrage.
Bitte kontaktieren Sie uns bzgl. Bedingungen für einen reduzierten Beitrag.

Sie möchten gerne an dieser Veranstaltung teilnehmen?

Venue

Online
Institut für Prozessarbeit Deutschland
Online,
Phone:
+49 (0) 228 240 674 21

Organizer

Institut für Prozessarbeit Deutschland
Phone:
+49 (0)228 – 24067421