fbpx
Loading Events

« All Events

Jenseits der Worte – Prozessorientierte Komaarbeit

17. May19. May

Ort: Wuppertal

prozessorientierteKomaarbeit, Demenz, Wachkoma,

Aufbau-Modul I der  3-teiligen Intensiv-Fortbildung

für die Begleitung von Menschen im Koma, Wachkoma, mit Demenz, mit neurologischen Erkrankungen und im Sterbeprozess.

Sie erlernen die „binäre Kommunikation“, eine innovative Methode der Prozessarbeit nach Arnold und Amy Mindell. Sie ermöglicht Ihnen, Menschen im Koma, Wachkoma und anderen zurückgezogenen Bewusstseinszuständen, Fragen zu stellen und ihre Wünsche und Bedürfnisse zu berücksichtigen. Bei Gehirnverletzungen unterstützt die prozessorientierte Komaarbeit den natürlichen Heilungsprozess. Menschen im Sterbeprozess können wir den Abschied erleichtern und ihnen helfen, ihren Lebensprozess zu vollenden.

Durch die Verwendung von Berührung, Geräuschen, Rhythmus und Bewegung lernen wir unsere „Sprache“ der Situation anzupassen. In diesem scheinbar unerreichbaren Zustand von Menschen, lernen wir ihre inneren Erfahrungen, Träume und Phantasien in diesen Grenzsituationen, im Koma, nach Schlaganfall oder bei fortgeschrittener Demenz zu begleiten.

Aufbau-Modul I ist Teil der 3-teiligen Intensiv-Fortbildung in prozessorientierter Komaarbeit. Voraussetzung ist die Teilnahme am Basis-Modul. Aufbau Modul I und II können nur zusammen gebucht werden.

Lerninhalte Aufbau-Modul I

Vom Symptom zum Prozess

•   Neue Kommunikationsformen: Erlernen der Kommunikation durch Töne, Atmung, Berührung und Mitfühlen

•   Der schöpferische Prozess: Positives und negatives Feedback erkennen und nutzen

•   Der Innere Prozess der BegleiterIn: Eigene Grenzen, Unsicherheiten und Potentiale erforschen

•   Beziehungsdynamiken im Feld: Ihre Beziehung zu Patient*innen, den Angehörigen und im Team verstehen

Methoden

Wir arbeiten im Wechsel von praxisnahen Kurzvorträgen, Fallbeispielen, Live-Demonstrationen, Kleingruppenarbeit und Partnerübungen. Es besteht die Möglichkeit der Vorstellung eigener Fälle aus der Praxis.

Die Theorieeinheiten und Übungen werden für internationale TeilnehmerInnen bei Bedarf ins Englische übersetzt.

Für wen?

Menschen, die in medizinischen und psychosozialen Berufsfeldern tätig oder in Ausbildung sind, einschließlich Klinikseelsorge, Palliative Care, Hospizarbeit und Altenpflege und alle Interessierte, die Ihre Kommunikations- und Beziehungskompetenzen erweitern möchten.

Die Fortbildung eignet sich auch für Studenten der Prozessarbeit im Basis- oder Diplom-Lehrgang zur vertiefung ihrer Kompetenzen.

Voraussetzung ist die Teilnahme am Basis-Modul oder, nach Rücksprache mit der Leitung, eine entsprechende Vorerfahrung in Prozessarbeit.

Die Theorieeinheiten und Übungen werden für internationale TeilnehmerInnen bei Bedarf ins Englische übersetzt.

Kursleitung: Peter Ammann

Termine: Aufbau-Modul I: 17.-19.05.2021
Aufbau-Modul II: 06.-08.09.2021, weitere Infos hier.

Inklusive zwei Online-Meetings: 25.03.2021 und 01.07.2021, jeweils 18.30 – 20.00 Uhr.

Seminarzeiten: Montag: 11 -18 Uhr, Dienstag: 10-18 Uhr, Mittwoch: 10-14 Uhr

Kosten: 1190 € für die Aufbau-Module I und II (nur im Paket buchbar)
Voraussetzung ist die Teilnahme am Basis-Modul oder eine äquivalente Fortbildung. Bitte sprechen Sie uns an.

Bitte prüfen Sie auch Ihre Möglichkeiten zur Beantragung von Fördermitteln oder Zuschüssen durch Ihren Arbeitgeber.

Wir bieten eine begrenzte Anzahl von Plätzen mit reduzierter Gebühr nach Absprache an. Sie können den ermäßigten Preis beantragen, wenn sie als Pflegekraft, Physiotherapeut*in oder in einem vergleichbaren Angestelltenstatus arbeiten und/oder einer sozial-ökonomisch benachteiligten Gruppe angehören und die Fortbildung privat buchen. Bitte sprechen sie uns an.

Sie möchten gerne an den Aufbau-Modulen teilnehmen? Oder haben weitere Fragen?

Organizer

Institut für Prozessarbeit Deutschland
Phone:
+49 (0)228 – 24067421

Venue

Institut für Prozessarbeit Deutschland Seminarraum Wuppertal
Friedrich-Ebert-Str. 55
Wuppertal, 42103 Deutschland
+ Google Map
Phone:
+49 (0) 228 240 674 21