fbpx
Loading Events

« All Events

Jenseits der Worte – Prozessorientierte Komaarbeit

5. February 20217. February 2021

Ort: Wuppertal

prozessorientierteKomaarbeit, Demenz, Wachkoma,

Basismodul: Kommunikation durch minimale Signale und Körpersprache

in Begleitung von Menschen im Koma, Wachkoma (UWS), mit Demenz, mit neurologischen Erkrankungen und im Sterbeprozess.

In Hospizen, Pflegeheimen, Wachkoma- und Intensivstationen leben Menschen in existentiellen Grenzsituationen. Als Angehörige und oftmals auch als professionelle Helfer fühlen wir uns in diesen Situationen unsicher, ängstlich, hilflos und voller Sorge. Wir erleben, wie Menschen in einem Zustand „verschwinden“ und wissen nicht, wie wir sie erreichen oder gar unterstützen sollen.

Durch „Prozessorientierte Komaarbeit“, ein Anwendungsfeld der Prozessarbeit nach Arnold und Amy Mindell, können wir eine aktive Beziehung zu Menschen in veränderten und zurückgezogenen Bewusstseinszuständen gestalten, wie sie im Koma, Wachkoma, bei fortgeschrittener Demenz, nach Schlaganfall oder im Sterbeprozess auftauchen.

Lerninhalte des Basismoduls Prozessorientierte Komaarbeit

•  Prozessarbeit: grundlegende theoretische Konzepte

•  Non-verbale Kommunikation, Körpersprache: minimale Signale erkennen

•  Achtsamkeit: Wahrnehmen von Feedback und den Reaktionen des Anderen auf das, was Sie tun

•  Parallele Welten: Alltagsrealität, Emergenzebene und Essenzebene

•  Ressourcen und Haltungen: Reflexion eigener Haltungen gegenüber dem Leben und Sterben

Im Basis-Modul lernen Sie Ihre Beobachtung für nonverbale Lebensäußerungen, wie z.B. die Veränderung des Atemrhythmus, Gesten und kleinste Bewegungen zu schulen. Sie lernen Ihre Kommunikations- und Beziehungskompetenzen über das Alltägliche hinaus zu erweitern, um Menschen in diesen scheinbar unerreichbaren Bewusstseinszuständen zu helfen, ihren inneren Erfahrungen zu folgen. Innerhalb vieler praktischer Übungen lernen Sie durch Töne, Atmung, Berührung und Mitfühlen zu kommunizieren.

Nutzen Sie den Raum im Seminar, um mit diesen neuen Kommunikationsformen zu experimentieren, eigene Reaktionen und Grenzen zu erforschen und lassen Sie sich durch Ihre Neugier inspirieren.

Für wen?

Menschen, die in medizinischen und psychosozialen Berufsfeldern tätig oder in Ausbildung sind, einschließlich Klinikseelsorge, Palliative Care, Hospizarbeit und Altenpflege.
Die Fortbildung eignet sich auch für alle Interessierte, die Ihre Kommunikations- und Beziehungskompetenzen erweitern möchten.
Die Theorieeinheiten und Übungen werden für internationale TeilnehmerInnen bei Bedarf ins Englische übersetzt.

Das Basis-Modul ist Voraussetzung für die Aufbaumodule in Prozessorientierter Komaarbeit.

Folge den Menschen dorthin, wo sie sich befinden – ihre Körper und ihre Seelen werden dir sagen, was du tun musst” (A. Mindell)

Sie wollen mehr?

Informieren Sie sich hier über unsere Intensiv-Fortbildung in prozessorientierter Komaarbeit.

Kursleitung: Peter Ammann, Diplom Psychologe mit Schwerpunkt Neuropsychologie

Kosten: 410 €

Bitte prüfen Sie auch den Paketpreis für das Basis-Modul inklusive der Aufbaumodule + weitere Leistungen: 1485 €

Termin: 05.-07.02.2021, Zeiten: 10-18 Uhr und 3. Tag 10-16 Uhr

Sie möchten gerne an der Veranstaltung teilnehmen? Oder haben weitere Fragen?

Organizer

Institut für Prozessarbeit Deutschland
Phone:
+49 (0)228 – 24067421

Venue

Institut für Prozessarbeit Deutschland Seminarraum Wuppertal
Friedrich-Ebert-Str. 55
Wuppertal, Nordrhein-Westfalen 42103 Deutschland
+ Google Map
Phone:
4920242969700