fbpx
Loading Events

« All Events

Selbstcoaching: Innere Achtsamkeit und äußeres Handeln

26. August28. August

Ort: Wuppertal

Selbst Coaching

Den inneren Facilitator durch prozessorientiertes Selbstcoaching, Meditation, Innere Arbeit und Selbstmitgefühl weiterentwickeln.

Viele Herausforderungen in unserem Leben ergeben sich aus einem Zusammenprall dessen, wer wir sind und wer wir sein sollen. An den Grenzen unserer eigenen Identität erleben wir Spannungen und Probleme, die uns vorübergehend oder auch langfristig belasten. Oftmals sind sie unangenehm und verwirrend und nur schwer zu verstehen.

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. (Mahatma Gandhi)

Prozessorientiertes Selbstcoaching

Die Fähigkeit zum Selbstcoaching und Innerer Arbeit ist eine Kernkompetenz der Prozessorientierten Psychologie nach Arnold Mindell. Sie hilft uns dabei, unsere Selbstwahrnehmung zu vertiefen und Konflikte, Teamdynamiken und andere Herausforderungen in unserem Alltag zu reflektieren.

In uns allen steckt deutlich mehr, als wir ahnen und uns zutrauen. Statt uns durch begrenzende Glaubenssysteme zu blockieren, können wir durch die Schulung von Achtsamkeit, Gefühle und Stimmungen besser verstehen. Wir können innere Blockade und Kritik transformieren und über unsere aktuellen Bewusstseinsgrenzen hinauswachen, um unser volles Potenzial zu entfalten.

Prozessorientiertes Selbstcoaching ermöglicht uns auch, andere Menschen tiefergehend zu verstehen und ganzheitlich zu begleiten, zu beraten und zu unterstützen. In der Arbeit mit Gruppen ist das prozessorientierte Selbstcoaching hilfreich bei der Vorbereitung und für das Verständnis von Gruppendynamiken. Schließlich hilft uns prozessorientiertes Selbstcoaching auch auf produktive und transformative weise, auf Kritik und Angriffe zu reagieren.

Ziele und Inhalte der Fortbildung

In der Fortbildung erhalten Sie neben kurzen und kompakten Einführungen in die Methoden der prozessorientierten inneren Arbeit ein Spektrum wirksamer Methoden, um:

+   Gefühle, Stimmungen und Reaktionen besser zu verstehen

+   Körpersymptome selbst zu erforschen und in ihnen verborgene Potenziale zu entdecken

+   Innere „Blockaden“ und Kritik zu transformieren

+   Ihr inneres Team zu nutzen

+   Sich selbst ein verständnisvoller Coach, Therapeut oder Helfer zu sein

+   Herausfordernde Situationen mit Ihren Klienten, Kunden oder Patienten gelassener zu begegnen.

Wir erforschen die Wahrnehmung in unterschiedlichen Sinneskanälen. Denn je mehr Sinneskanäle Sie nutzen, desto umfassender ist Ihr Zugang zu den eigenen Kraftressourcen.

Für wen?

Eine Fortbildung für alle, die nicht nur anderen, sondern auch sich selbst helfen und mehr Authentizität und Gelassenheit finden wollen.

Wir arbeiten zusammen mit Menschen in den unterschiedlichsten Berufsfeldern. Die interprofessionelle Ausrichtung unserer Angebote gibt Ihnen die Möglichkeit, von den Erfahrungen und Kompetenzen der anderen Teilnehmer*innen zu profitieren.


Kursleitung: Eva Karia und Peter Ammann

Kosten: 450 € (umsatzsteuerbefreit) bei Buchung und Zahlung der Gebühr bis zum 8. Juli 2022, danach 495 €.

Preise für Firmenkunden auf Anfrage.

Für unsere Veranstaltungen bieten wir eine begrenzte Anzahl von Plätzen mit reduzierter Gebühr nach Absprache an. Sie können den ermäßigten Preis beantragen, wenn Sie einer sozial-ökonomisch benachteiligten Gruppe angehören und die Fortbildung privat buchen. Bitte sprechen Sie uns an.

Termin: 26.-28. August 2022

Zeiten: Donnerstag und Freitag: 10:00-18:00, Samstag: 10:00-16:00 Uhr (24 UE)

Sie möchten gerne an dieser Veranstaltung teilnehmen?

Organizer

Institut für Prozessarbeit Deutschland
Phone:
+49 (0)228 – 24067421

Venue

Institut für Prozessarbeit Deutschland Seminarraum Wuppertal
Friedrich-Ebert-Str. 55
Wuppertal, 42103 Deutschland
+ Google Map
Phone:
+49 (0) 228 240 674 21