Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Innere Arbeit als Weg zu uns selbst und der Welt

26. Oktober 2018, 10:3027. Oktober 2018, 17:30

Ort: Bonn

Sandbild

For English speakers, please find the flyer for the seminar Innerwork as Pathway to Your Inner and Outer World here: English Flyer

Einführungsseminar in Prozessarbeit

Ein Seminar, für alle die an Veränderungsprozessen in sich selbst und der Welt interessiert sind und ihr Handlungsrepertoire im Umgang mit Konflikten im Alltag und im beruflichen Umfeld erweitern möchten. Für die Teilnahme am Seminar benötigen Sie keine Vorkenntnisse!

Unser Alltag und damit auch die Herausforderungen, denen wir uns täglich stellen müssen, werden immer komplexer. Kein Wunder, dass wir uns isoliert, überfordert und oft nur in Reaktion zu all dem, was auf uns „niederprasselt“, fühlen. Wir suchen nach Möglichkeiten auszubrechen, uns zurückzuziehen und uns selbst besser zu unterstützen.

Innere Arbeit ist eine Möglichkeit mit uns selbst und unseren Bedürfnissen in einen tieferen Kontakt zu kommen. Sie hilft uns Bewusstsein zu entwickeln, was in uns und um uns herum geschieht – und von dort aus etwas ganz Persönliches zur Veränderung von Konfliktsituationen in unseren Beziehungen, am Arbeitslatz und in der Gesellschaft beizutragen.

Hierfür ist es nicht unbedingt notwendig, alles hinter uns zu lassen oder unsere Bedürfnisse und Wünsche zurückzustellen. Denn jeder von uns – mit all unseren Erfahrungen, Gedanken und Gefühlen – hat das Potential an Veränderungen in unserem Umfeld mitzuwirken. Viel mehr als wir denken!

Innere Arbeit als Weg zu uns selbst und der WeltSeminarinhalte

Im Seminar erhalten Sie eine kurze theoretische Einführung in zwei Anwendungsbereiche der Prozessarbeit: Innere Arbeit und Weltarbeit und wie diese zusammenwirken.

Im Fokus stehen:

Die Vermittlung von alltagstauglichen Werkzeugen, Herausforderungen zu begegnen und zu facilitieren – anstatt sich anzupassen, aufzugeben oder nur zu reagieren

Die Wahrnehmung von schöpferischen Prozessen, die unser Leben im Hintergrund gestalten und nach Bewusstsein streben

Das Erforschen von Träumen und Körpererfahrungen, um eine tiefere innere Verbindung zu uns selbst und unseren Potentialen zu finden

Wie wir unseren ganz persönlichen Beitrag zu Lösung von Konflikten in unserem Umfeld und der Gesellschaft leisten können

 

Prozessarbeit in Aktion

Das Seminar bietet zudem eine einmalige Gelegenheit Prozessarbeit aus erster Hand kennenzulernen. Arlene und Jean-Claude Audergon gehören zu den Pionieren der Prozessarbeit. Mit ihrer Organisation CFOR unterstützen sie Konfliktlösungsprozesse weltweit. Ihre inspirierende Arbeit in Ruanda haben sie in einen Film veröffentlicht. Hier können Sie Prozessarbeit in Aktion erleben. Sie erhalten einen berührenden Einblick, wie Opfer und Täter in Ruanda zum Thema „Genozid“ miteinander ins Gespräch kommen. Hier der Link: https://vimeo.com/241579110

 

Organisatorisches

Seminarzeiten: Freitag 10:30-18:00 Uhr, Samstag 10:00-17:30 Uhr
Kosten: 290 €* bei Anmeldung bis 10.09.2018, danach 320 €  (* Bedingungen für den reduzierten Preis siehe AGBs)
Sprache: Englisch mit deutscher Übersetzung

Anmeldeformular hier

 

Literatur

Mindell, Arnold (2016): Der kosmische Tanz des Ursprungs. Wie das Sein persönliche und weltweite Probleme löst. Verlag Via Nova
Mindell, Arnold (2005). Traumkörper und Meditation. Arbeit an sich selbst. Padmos Verlag

 

Innere Arbeit als Weg zu uns selbst und der WeltDr. Arlene Audergon, UKCP-Supervisorin ist zusammen mit ihrem Partner, Jean-Claude, Mitbegründerin von Processwork UK und CFOR. Sie ist Autorin von “The War Hotel: Psychological Dynamics in Violent Conflict”, Wiley 2005 und zahlreicher Artikel im Kontext von kollektivem Trauma, Konfliktlösung, psychischer Gesundheit, Theater und Prozessarbeit.

Jean-Claude Audergon, MSc Psychologie, UKCP-Supervisor, lebt in London und ist Mitgründer des Instituts für Prozessarbeit in UK (ProcessworkUK) und den ersten beiden Instituten in der Schweiz und Portland, USA, sowie von CFOR (www.cfor.info). Seine Pionierarbeit in der Anwendung von Prozessarbeit findet sich in zahlreichen Artikeln und Buchkapiteln im Kontext von psychischer Gesundheit, Körperarbeit und Gewaltprävention wider.

Für weitere Informationen über Arlene und Jean-Claude Audergon und ihre Arbeit klicken Sie bitte hier.

 

Veranstaltungsort

Bonn-Zentrum
Clemens-August-Str. 32-36
Bonn, Nordrhein-Westfalen 53115 Deutschland
+ Google Karte
Website:
www.presidenthotel.de

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen