fbpx
Loading Events

« All Events

Selbstcoaching – Innere Achtsamkeit und äußeres Handeln

8. March, 18:3021:30 CET

Ort: Online

Selbstcoaching

Den inneren Facilitator durch prozessorientiertes Selbstcoaching und Selbstmitgefühl entwickeln.

Jeder von uns – mit all unseren Erfahrungen, Gedanken und Gefühlen – hat das Potential, an Veränderungen in unserem Umfeld mitzuwirken und unsere innere Meister*in zu finden. Viel mehr als wir denken!

Viele Herausforderungen in unserem Leben ergeben sich aus einem Zusammenprall dessen, wer wir sind und wer wir sein sollen. An den Grenzen unserer eigenen Identität erleben wir Spannungen und Probleme, die uns vorübergehend oder auch langfristig belasten. Oftmals sind sie unangenehm und verwirrend und nur schwer zu verstehen.

Mithilfe von prozessorientiertem Selbstcoaching können wir uns weniger isoliert, hilflos und überfordert fühlen. Wir können einen bewussteren Zugang zu unseren Bedürfnissen und unserem inneren Team, und dem, was um uns herum geschieht, finden. Denn in uns allen steckt deutlich mehr, als wir ahnen und uns zutrauen. Statt uns durch begrenzende Glaubenssysteme zu blockieren, können wir durch die Schulung von Achtsamkeit, Gefühle und Stimmungen besser verstehen. Wir können innere Blockade und Kritik transformieren und über unsere aktuellen Bewusstseinsgrenzen hinauswachen und der Weisheit unseres Prozesses selbst folgen.

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.“ (Mahatma Gandhi)

Prozessorientiertes Selbstcoaching

Die Fähigkeit zum Selbstcoaching und Innerer Arbeit ist eine Kernkompetenz der Prozessorientierten Psychologie nach Arnold Mindell. Sie hilft uns dabei, unsere Selbstwahrnehmung zu vertiefen und Konflikte, Teamdynamiken und andere Herausforderungen in unserem Alltag zu reflektieren.

Prozessorientiertes Selbstcoaching ermöglicht uns auch, andere Menschen tiefergehend zu verstehen und ganzheitlich zu begleiten, zu beraten und zu unterstützen. In der Arbeit mit Gruppen ist das prozessorientierte Selbstcoaching hilfreich bei der Vorbereitung und für das Verständnis von Gruppendynamiken. Schließlich hilft uns prozessorientiertes Selbstcoaching auch, auf produktive und transformative Weise, auf äußere Kritik zu reagieren.

Ziele und Inhalte der Fortbildung

In der Fortbildung erhalten Sie neben einer kurzen Einführung in die Methoden der prozessorientierten inneren Arbeit ein Spektrum wirksamer Methoden, um:

+   Gefühle, Stimmungen und Reaktionen besser zu verstehen

  Innere „Blockaden“ zu transformieren

+   Ihr inneres Team besser kennenzulernen und zu nutzen

+   Sich selbst ein verständnisvoller Coach, Therapeut oder Helfer zu sein

+   Herausfordernde Situationen mit Ihren Klienten, Kunden oder Patienten gelassener zu begegnen.

Für wen?

Eine Fortbildung für alle, die nicht nur anderen, sondern auch sich selbst helfen und mehr Authentizität und Gelassenheit finden wollen.

.

Seminarleitung: Eva Karia und Talasi Zubler

Termin: Mittwoch, 8. März 2023, 18:30 bis 21:30 Uhr online

Kosten: 85 €
Falls Sie den 9-teiligen Kurs Prozessarbeit kompakt online gebucht haben, dann ist dieses Modul in der Kursgebühr enthalten.

Nach Anmeldung und Überweisung der Gebühren erhalten Sie einen Zoom Link zur Teilnahme.

Sie möchten an dieser Veranstaltung teilnehmen? Oder Sie haben weitere Fragen?







    Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen.
    Bleiben Sie auf dem Laufenden und melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

    In Kürze erhalten Sie von uns eine Antwort per E-Mail. Damit Sie sich verbindlich einen Platz im Seminar sichern, bitten wir Sie um Angaben zur Rechnungsstellung. Bitte schauen Sie auch in Ihrem Spamordner nach.

     

    Venue

    Online
    Institut für Prozessarbeit Deutschland
    Online,
    Phone:
    +49 (0) 228 240 674 21

    Organizer

    Institut für Prozessarbeit Deutschland
    Phone:
    +49 (0)228 – 24067421